Der Biedermeiergarten

Seit 1977 ist das Alte Forstamt (ehemals Oberförsterei genannt) im Besitz unserer Familie. In dieser Zeit haben wir den Garten in den Originalzustand  um 1840 versetzt*.  Es ist tatsächlich gelungen, den 5000qm2 grossen, historischen Garten zu rekonstruieren - dies geschah auf Basis von Fotos und Briefen der Forstmeisterfamilien die hier gelebt haben (*die meisten Briefe stammen aus der Zeit zwischen 1840-1886).

 

Ebenso hilfreich bei der Rekonstruktion des Biedermeiergartens waren für uns aus der Anfangszeit erhaltene Orignalzeichnungen (u.a. vom Maler Erdmann, der hier als Sohn des Oberförsters Friederich Erdmann aufgewachsen ist) sowie Kopien der Gartenfotos die uns von den Nachfahren der Forstmeisterfamilien überlassen wurden (die jüngsten Fotos stammen teilweise auch aus den frühen 1930er Jahren). Auch fanden sich bei der Recherche einige historische Gartenpläne und Zeichnungen des Gartens.  Luftbilder die die Engländer im zweiten Weltkrieg von Flugzeugen aus fotografiert haben, waren hilfreich bei der Rekonstruktion des Gartens.

 

Der Aufbau des Gartens

Der Garten des Alten Forstamtes ist ein klar gegliederter Garten, ein sogenannter "Deutscher Garten", der von Buchsbaumrabatten. Eiben- und Ilexhecken und Kieswegen mit weissem Kies gesäumt ist. Das Zentrum des Gartens bildet ein Rondell mit Sonnenuhr auf der Südseite vor dem Haupthaus. Sichtachsen, ein Lavendelbeet sowie zwei Präriebeete und ein Pavillon komplettieren das Ensemble. Auch der historische Baumbestand trägt zur einzigartigen romantischen Stimmung des Gartens bei.

 

Gartenzimmer

Der Garten ist in verschiedene Gartenzimmer aufgeteilt. Diese Gartenbereiche oder Gartenzimmer werden durch Eibenhecken unterteilt.

 

1. Dieses Gartenzimmer besteht aus

Lavendelgarten

Rosenbeete mit Buchsbaumrabatten

Eiben- und Buchsbaumformgehölze

Rosenbögen

Halbschattenbeet am Vogelhaus

Gemüsebeeten

Obstbaumwiese

Kompost

 

2. Das zweite Gartenzimmer besteht aus:

Rondell in der Mitte des Gartens

Staudenbeete eingerahmt von Buchsbaumrabatten

4 Riesenthujen

Beete mit Hortensien und Pfingsrosen vor dem grossen Haus

Pflanzstein

 

3. Dieses Gartenzimmer besteht aus:

Dem Gartenpavillon

Zwei Präriebeeten

Einem Schattenhügelbeet am Wald

Quittenbaum und Buchsplantage

Gartenhaus

 

 

1. Gartenzimmer -

Lavendelbeet, Rosenrabatten, Gemüse und Obstgarten, Formgehölze und Rankpflanzen

 

Im ersten Gartenzimmer, welches sich direkt an das weisse Eichentor am Eingang anschliesst, befinden sich das grosse Lavendelbeet mit dem Putto in der Mitte. Das auf der anderen Seite des Kiesweges stehende dekorative Vogelhaus schliesst sich an das dekorative Halbschattenbeet an. Dieses Beet beherbergt eine bunte Staudenmischung in vielen Farben.

Die von Buchsbaum eingegrenzten Rosenrabatten werden von Buchsbaum- und Eibenforngehölzen, Buchsbaumkugeln und -zylindern flankiert. Durch diese Kombination von Gehölzen und bunten Stauden und Rosen entsteht der Eindruck eines farbigen Blumenstrausses. Die Rosenrabatten flankieren den mit Kies bestreuten Gartenweg über dem sich 4 hölzerne Rosen-bögen/Pergolen aus Eichen-bzw. Lärchenholz ziehen. An den Rosenbögen ranken Rosen bzw. Rankhortensien und Clematis empor. An das Halbschattenbeet schliesst sich der Gemüsegarten mit Kohlarten, Salat, Bohnen, Gurken, Sellerie und Erdbeeren an. An der Hauswand rankt eine Weinranke, die jedes Jahr leckere Trauben bringt. Neben dem Gemüsebeet befindet sich das Kräuterbeet mit Bronzefenchel, Schnittlauch, Petersilie, Kerbel, Minze, Gurkenkraut und weiteren Kräutern. Gegenüber vom Gemüsebeet ist die Obstwiese mit Apfel- Kirsch und Nussbäumen.

 

 

2. Gartenzimmer -

Rondell mit Strauchrosen bepflanzt

Staudenbeete mit bunter Bepflanzung wie Fetthenne, Phlox, Lilien, Pfingstrosen, Gräser eingerahmt mit Buchsbaumrabatten

Riesenthuja mit Funkien (als Schattenbepflanzung)

Beete mit Hortensien und Pfingsrosen vor dem grossen Haus

 

Das Rondell

Das Rondell (von uns "Rundes Beet"genannt) ist dauerhaft mit Rosen, Allium und weiteren *saisonalen Pflanzen, beispielsweise blaue Ballonblumen (*die jährlich wechseln) in unterschiedlichen Farben bepflanzt. Zu jeder Jahreszeit ist dieses Rondell  sehr reizvoll, in diesem Jahr sind die vorherrschenden Farben Blau, Rot und Rosa 

 

Die Staudenbeete

Die langen, von Buchsbaum eingefassten Staudenbeete im zweiten Gartenzimmer bringen den Rausch der Farben in den Garten - hier sind Pflanzen wie Fingerhut (in Lila), Fetthenne (rot), Herbstastern, Rittersporn (Blau), Mohn und natürlich Hortensien und Lilien in den Farben in Rot, Orange, Weiss, Lila und Rosa. Ringelblumen, Gelbes Mädchenauge und andere Bauerngarten-Pflanzen sind ebenfalls in diesem  Gartenteil vertreten.

 

Riesenthuja

4 Riesenthujen* (*die sämtlich mehr als 40zig Jahre alt sind) verleihen diesem Gartenteil einen imposanten und dekorativen Eindruck. Auch an heissen Tagen ist es hier angenehm kühl. Die Thujen sind in den 80ziger Jahren gepflanzt worden. Unter den Thujen befinden sich Schattenbeete, die mit Funkien und Hosta bepflanzt wurden. Auch Wachsglöckchen wachsen hier.

 

Die Sichtachsen des Gartens

Eine Sichtachse ist der Blick vom Haupthaus über das Rondell und die Pflanzschale hinweg auf die zwei Linden. Früher befand sich hier die Zufahrt zum Haus. Die Kieswege im Garten bieten schöne Ausblicke auf die Rosenrabatten und die Staudenbeete. Eine weitere Sichtachse verläuft vom Eingang des Gartens - dem weissen Tor auf den Pavillon über das Rondell in der Mitte des Gartens hinweg.

 

Der Aufbau des Gartens

Der Garten des Alten Forstamtes ist ein klar gegliederter Garten, ein sogenannter "Deutscher Garten", der von Buchsbaumrabatten und Kieswegen mit weissem Kies gesäumt ist und dessen Zentrum ein Rondell mit Sonnenuhr auf der Südseite vor dem Haupthaus bildet. Von diesem Rondell aus, gehen 4 Wege in die anderen Gartenzimmer oder weisen auf wichtige Sichtachsen, wie den Pavillon oder die zwei alten Linden hin.

 

Gartenzimmer

Der Garten ist in verschiedene Gartenzimmer aufgeteilt. Diese Gartenbereiche oder Gartenzimmer werden durch Eibenhecken unterteilt.

 

1. Gartenzimmer besteht aus

Lavendelgarten

Rosenbeete mit Buchsbaumrabatten

Eiben- und Buchsbaumformgehölze

Rosenbögen

Halbschattenbeet am Vogelhaus

Gemüsebeeten

Obstbaumwiese

 

2. Gartenzimmer besteht aus:

Rondell

Staudenbeete eingerahmt mit Buchsbaumrabatten

Riesenthuja

Beete mit Hortensien und Pfingsrosen vor dem grossen Haus

 

3. Das kontemplative Gartenzimmer besteht aus:

Gartenpavillon

Präriebeeten

Schattenhügelbeet

Steingarten

 

 

1. Gartenzimmer -

Lavendelbeet, Rosenrabatten, Gemüse und Obstgarten, Formgehölze und Rankpflanzen

 

Im ersten Gartenzimmer, welches sich direkt an das weisse Eichentor anschliesst  - befinden sich das grosse buchsbaumgesäumte Lavendelbeet mit dem Putto in der Mitte. An allen 4 Ecken befinden sich kleine Zuckerhutfichten, die den formellen Aufbau des Beetes unterstützen. Am Lavendelbeet befindet sich eine Sitzbank, von der aus man auf die Kulisse der Häuser und auf den Gemüsegarten blickt. Das auf der anderen Seite des Kiesweges stehende grosse Vogelhaus schliesst sich an ein dekoratives Halbschattenbeet an. Dieses Beet beherbergt eine bunte Staudenmischung in vielen Farben.

 

Die von Buchsbaum eingegrenzten Rosenrabatten werden von Eibenforngehölzen und Buchsbaumkugeln und Buchsbaumzylindern flankiert. Durch diese Kombination von Gehölzen und bunten Stauden und Rosen entsteht der Eindruck eines farbigen Blumenstrausses.

 

Die auf beiden Seiten in den Farben, Rosa, Weiss, Gelb und Rot angelegten Rosenrabatten (Historische Rosen und viele Rosen von David Austin) flankieren den mit Kies bestreuten Gartenweg über dem sich 4 hölzerne Rosenbögen/Pergolen aus Eichen-bzw. Lärchenholz ziehen. An den Rosenbögen ranken Rosen bzw. weisse Rankhortensien oder Lilafarbene Clematis empor. An das Halbschattenbeet schliesst sich der Gemüsegarten mit Kohlarten, Salat, Bohnen, Gurken, Sellerie und Erdbeeren an. An der Hauswand rankt eine Weinranke, die jedes Jahr leckere Trauben bringt. Neben dem Gemüsebeet befindet sich das Kräuterbeet mit Bronzefenchel, Schnittlauch, Petersilie, Kerbel, Minze, Gurkenkraut und weiteren Kräutern. Gegenüber vom Gemüsebeet ist die Obstwiese mit Apfel- Kirsch und Nussbäumen.

 

2. Gartenzimmer -

Rondell* mit Sonnenuhr

Staudenbeete mit Buchsbaumrabatten

Riesenthuja mit Hosta und Funkien

Beete mit Hortensien und Pfingstrosen und Christrosen sowie vor dem grossen Haus

 

 

Das Rondell* in der Mitte des Gartens

Das Rondell (von uns "Rundes Beet"genannt) ist mit Rosen, Allium und weiteren saisonalen Pflanzen (die jährlich wechseln) in unterschiedlichen Farben bepflanzt. Zu jeder Jahreszeit ist dieses Rondell sehr reizvoll, in diesem Jahr sind die vorherrschenden Farben Blau, Rot und Rosa. Die grossen Buschrosen sind von Ferne sichtbar und geben dem Beet Struktur.

 

Die Staudenbeete

Die langen, von Buchsbaum eingefassten Staudenbeete im zweiten Gartenzimmer sorgen für den Farbrausch im Garten - hier sind Pflanzen wie Fingerhut (in Lila), Fetthenne (rot), Rittersporn (Blau), Mohn und natürlich Hortensien in den Farben in Rot, Weiss, Lila und Rosa. Ringelblumen, Gelbes Mädchenauge und andere Bauerngarten-Pflanzen vertreten.

 

Riesenthuja

4 Riesenthujen, die mittlerweile mehr als vierzig Jahre alt sind, verleihen diesem Gartenteil einen imposanten und dekorativen Eindruck. Auch an heissen Tagen ist es hier angenehm kühl. Unter den Thujen befinden sich Schattenbeete, die mit weissen und blauen Funkien und Hosta bepflanzt wurden. Auch gelbe Wachsglöckchen gedeihen hier.

 

Die Sichtachsen des Gartens

Im Biedermeiergarten gibt es mehrere Sichtachsen. Eine der Sichtachsen  ist der Blick vom Haupthaus über das Rondell hinweg zu zwei imposanten Linden. Die weissen Kieswege im Garten bieten schöne Ausblicke auf die Rosenrabatten und die Staudenbeete. Eine weitere Sichtachse verläuft vom Eingang des Gartens - dem weissen Tor auf den Pavillon über das Rondell in der Mitte des Gartens hinweg.

 

 

3. Gartenzimmer - kontemplativer Gartenteil

Historischer Gartenpavillon

Zwei bunte Präriebeete

Ein Schattenhügelbeet unter den Bäumen

Ein kleiner Steingarten

 

 

6. Der Kontemplative Gartenteil wird beherrscht durch den Pavillon. Direkt vor dem weissen Pavillon befinden sich die beiden Präriebeete, die mit Yucca, Gräsern, Katzenminze, zwei Sorten gelben Allants (mit lanzettförmigen und runden Blättern), gelbem Mädchenauge, Katzenminze, verschiedenen Carexsorten, Sonnebraut, Blauraute, Wollziest,..bepflanzt sind. Der Garten grenzt an Wiesen und Weiden. Das Schattenhügelbeet unter den Bäumen ist mit Farnen, Salbei, Hosta und weiteren, schattentoleranten Pflanzen bepflanzt. Der Steingarten wurde erst vor kurzem angelegt. Er ist mit Küchenschelle, verschiedenen Polsterpflanzen und Edelweiss beplanzt. Im Frühjahr wachsen hier einige Narzissenarten und Schneeglöckchen.

 

 

Öffnungszeiten

Nur nach Anmeldung - Für externe Gäste nur nach telefonischer oder E-Mail Anmeldung zu besichtigen.

Kontakt

E-Mail: kristin.wichert@t-online.de
Tel: +495255 7668